fbpx

No-Chicken Tikka Massala

von Adrian Boelle

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Dauer: 40 Minuten
  • Anzahl Portionen: 4

Zutaten

Für 4 Portionen

  • Für die Tikka-Spiesschen:
  • 2 Packungen Luya Geschnetzeltes Exotic Curry (2x 175g)
  • 250g Soja-Joghurt
  • 1 EL Korianderpulver
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Garam Massala
  • ½ TL Meersalz
  • 1 TL frischer Knoblauch, fein gehackt
  • ½ TL frischer Ingwer, gehackt
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Zitronensaft

Für das Massala Curry:

  • 2 EL Öl
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 ganze Kardamomkapseln
  • 1 TL grüne Chili, gewürfelt (optional)
  • 1 TL frischer Knoblauch, fein gehackt
  • 1 TL frischer Ingwer, gehackt
  • 3 rote Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 100g Tomatenmark
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Kurkumapulver
  • ½ TL Paprikapulver
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Meersalz
  • 300g Soja-Joghurt
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Cashew-Pulver
  • 1 EL Ahornsirup

Zubereitung

1. Marinierte Tikka-Spiesschen
Heize den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus. Verrühre alle Zutaten für die Marinade und füge das Luya Geschnetzelte behutsam hinzu und bedecke es vorsichtig mit den Händen von allen Seiten mit der Marinade. Nimm nun jedes der mit der Marinade bedeckten Luya Stück und drücke es vorsichtig auf einen Spiess. Lege die Spiesschen auf das Backblech und backe sie für 10-15 Minuten. Zwischendurch wenden.

2. Massala-Curry
Erhitze Öl in einer Pfanne, füge die Kreuzkümmelsamen hinzu und bring sie in dem heissen Öl zum Knistern. Gib die Lorbeerblätter und Kardamomkapseln hinzu und brate alles 2 Minuten lang an. Reduziere die Hitze etwas. Gib nun Chili, Knoblauch und Ingwer zusammen mit den Zwiebeln in die Pfanne und brate alles für 5 Minuten an, bis die Zwiebeln goldbraun werden. Füge die Tomatenpaste, Korianderpulver, Kurkumapulver, Paprikapulver, schwarzen Pfeffer und Salz hinzu und vermische alles gut. Brate alles für 3-4 Minuten, bis sich eine ölige Paste bildet. Hebe den Joghurt zusammen mit dem Zimt- und Cashew-Pulver unter. Nimm nun die gebackenen Tikkas von den Spiessen und gib sie direkt in die Pfanne. Hebe sie vorsichtig unter. Träufle etwas Ahornsirup über das Curry und koche alles für weitere 5 Minuten. Würze nach Belieben mit Salz.

3. Servieren
Serviere das Curry mit Basmatireis und garniere es mit Cashewnüssen und frisch gehacktem Koriander. Enjoy! 

Meet the chef!
Adrian Boelle

Wenn es ein ikonisches indisches Gericht gibt, das weltweit gefeiert und geliebt wird, dann ist es Chicken Tikka Massala. Saftig mariniert, perfekt geröstet und in einer köstlichen Currysauce serviert. Wenn du dieses Gericht vermisst hast, haben wir gute Neuigkeiten für dich. Das Team von @eat.click.travel hat mit dem genialen Luya Geschnetzelten eine köstliche, vegan Version kreiert, die Dich umhauen wird. Lad Deine Freunde ein, hol die Gewürze heraus, leg ein paar Bollywoodbeats auf – es ist Massala-time à la Luya! @eat.click.travel

Weitere Rezepte

Winter Buddha Bowl

von Tosca Olivi

  • Dauer: 30 min | Schwierigkeit: Einfach
  • Anzahl Portionen: 2 Portionen

Veganes Züri Geschnetzeltes

von Team Luya

  • Dauer: 30 min | Schwierigkeit: Einfach
  • Anzahl Portionen: 4 Portionen

Luya au Vin

von Kitchen Survivors

  • Dauer: 60 min | Schwierigkeit: Einfach
  • Anzahl Portionen: 4 Portionen

Deine Bestellung wurde dem Warenkorb hinzugefügt